SETI bestätigt: Doch keine Dyson-Sphäre um KIC8462852

Ferner_Stern_sorgt_fuer_wilde_Alien-Spekulationen-Bizarre_Daten-Story-477482_630x356px_47165b1f91084dffaae9e4fc0ac74335__alien_story_jpg

So ähnlich hatten sich die Alien-Jäger die Dyson-Sphäre um den Stern vorgestellt. Bild: imgl.krone

Vor etwa drei Wochen ging die Meldung durch die Medien, das Kepler-Weltraumteleskop könnte auf Hinweise einer sogenannten „Dyson-Sphäre“ und somit wahrscheinlich auf eine außerirdische Superzivilisation gestoßen sein (ich habe hier darüber berichtet). Demnach waren Helligkeitsschwankungen von mehr als 20% rund um den Stern KIC8462852 im Sternbild Schwan verzeichnet worden, die einen Hinweis darauf geben, dass sehr viele und große Objekte immer wieder vor dem Stern vorbeiziehen und seine Helligkeit, die uns in Form seines Lichts erreicht, stark schwankt. Zwar wurde von Anfang an klar gestellt, dass viele andere Ursachen dafür verantwortlich sein können – z.B. Trümmer eines zerbrochenen Planeten, doch wie es immer so ist, wird Medienseitig bereits bei der kleinsten Wahrscheinlichkeit, auf Außerirdische getroffen zu sein, ein riesen Rummel darum betrieben. Natürlich hätte auch ich mir gewünscht, dass es sich hierbei um eine hochentwickelte Zivilisation handelt, doch die Chancen dafür standen leider schlecht.

ATA350-renderRendering des Allen Telescope Array der SETI. Bild: wikipedia

Wie im ursprünglichen Beitrag bereits erwähnt, hat sich SETI umgehend mit Großteleskopen in diesem Gebiet auf Spurensuche begeben. Mit dem Allen Telescope Array wurde über zwei Wochen die Umgebung des Sterns nach verdächtigen Radiosignalen abgesucht, die nicht natürlichen Ursprungs sind – ohne Erfolg. Zwar schließt das die Wahrscheinlichkeit noch nicht vollständig aus, da man ja nicht sagen kann, welche Technik eine außerirdische Hochkultur nutzt und welche Art von Strahlung sie emittiert, doch die Wahrscheinlichkeit wird durch das Ergebnis dieser Untersuchung weiter stark geschmälert. Die Untersuchungen werden allerdings trotzdem weitergehen, denn der Grund für die Strahlenschwankungen sind auch ohne Aliens sehr faszinierend. Etwas derartiges wurde bislang noch nicht beobachtet.

Warten wir also die nächste Zeit ab, es wird mit Sicherheit bald neue Meldungen geben.

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter astronomie, astrophysik, forschung, kosmologie, physik, Raumfahrt, wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s