Überirdisch – Alexander Gerst. Eine Leseempfehlung

Polarlicht Seite 12/1

Bild: geo

Der Name Alexander Gerst sollte den meisten Menschen seit dem Jahr 2014 ein Begriff sein. Der Deutsche ESA-Astronaut war zwischen Mai und November 2014 insgesamt 165 Tage im All und führte auf der Internationalen Raumstation ISS zahlreiche Experimente im Dienste der Wissenschaft durch. Das schöne dabei: Er hat die ganze Welt via Twitter und Facebook ständig mit spektakulären Bildern, witzigen Geschichten und Wissenswertem versorgt.

Die Ansichten und Einsichten, die er als „Astro_Alex“ zurück zur Erde schickte, haben uns staunen und mitfiebern lassen – und uns eindrucksvoll ins Bewusstsein gerufen, wie winzig, verletzlich und einzigartig die Erde ist.

Die allseits bekannte Zeitschrift GEO hat mich nun freundlicherweise angeschrieben und mir verraten, dass es demnächst ein neues Sonderheft namens „GEO-Extra“ geben wird, dass in der ersten Auflage zusammen mit Alexander Gerst, dessen unvergessliches Erlebnis nochmals Revue passieren lässt. Ich selbst war von Gersts Mission sehr angetan und habe sie begeistert verfolgt. Auch ist das Bildmaterial äußerst sehenswert, wie das Titelbild oben oder auch das Folgende deutlich unter Beweis stellen:

Schwerelos_Credit_Alexaner_GerstESA

Bild: geo

Alexander Gerst wirkt in den Medien, meiner Meinung nach, sehr sympathisch und authentisch. Ausserdem schadet ein wenig Nationalstolz auch nicht, wenn ein Deutscher das Land des Sauerkrauts und der Currywurst im All vertritt. Schon alleine deshalb sollte man sich zumindest einmal mit den Details seiner Mission beschäftigen: Wie bereitet man sich auf einen Aufenthalt im All vor? Was muss man können, wie fit muss man sein und sich auch weiterhin halten? Was bedeutet es überhaupt, monatelang im Erdorbit zu leben? Ich finde, der Titel „Überirdisch – Alexander Gerst“ trifft es recht gut.

Wenn ihr also eine Empfehlung von mir wollt, was sich in nächster Zeit zu lesen lohnt, dann werft mal einen Blick in das „Geo-Extra“ und erfreut euch an überirdisch schönen Bildern unseres Helden.

Gruß, Chris

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter astrofotografie, astronomie, astrophysik, forschung, kosmologie, wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Überirdisch – Alexander Gerst. Eine Leseempfehlung

  1. Flowermaid schreibt:

    Danke für den Tip… die Teaserfotos sehen genial aus 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Das Smamap schreibt:

    Vielen Dank für den Tip. Ich werde es mir in jedem Fall besorgen

    Gefällt 1 Person

  3. wordBUZZz schreibt:

    Hallo Zeitungskiosk! Mein Taschengeld ist bereits für den (nächsten Monat?) ausgegeben 🙂 und sogar sinnvoll!

    Gefällt 1 Person

  4. astrozwerge schreibt:

    Schon gekauft, gelesen & genossen. Wunderschöne Sammlung super Bilder, garniert mit passenden Texten … echt empfehlenswert.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s