Astronomische Fragerunde – du fragst, ich sags

Fragerunde

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser

Auf der Suche nach einem neuen Thema kam mir die Idee, doch einfach mal ganz auf Anfang zu gehen und grundlegende Fragen zur Astronomie zu beantworten. Als ich dann nach den am häufigsten gestellten Fragen zur Astronomie suchte, wurde mir bewusst, dass ich ja gar nicht weiß, was euch auf der Seele brennt. Darum möchte ich eine kleine Serie machen, in der ich eure individuell gestellten Fragen beantworte. Die Anzahl der Folgen richtet sich nach der Anzahl der Fragen – es liegt also in eurer Hand 🙂

Schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag und erzählt mir, was ihr wissen möchtet. Ich tue dann mein Bestes, euch so gut ich kann zu antworten. Selbstverständlich dürft ihr mir auch gerne schreiben, dass die Idee totaler Mumpiz ist – es liegt bei euch 😉

Ich freue mich auf tolle Fragen

euer Chris@stellariumblog

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter astronomie, astrophysik, forschung, kosmologie, physik, wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Astronomische Fragerunde – du fragst, ich sags

  1. Anny Page schreibt:

    Prima Idee 😉 ich such dann mal

    Gefällt mir

  2. Anny Page schreibt:

    Mich hat schon immer interessiert was es in jedem Monat so zu sehen gibt…für uns sichtbares…es müsste doch jeden Monat was zu sehen sein und das dann mit einer Info ausgeschmückt…wo es zu finden ist…hast du an sowas gedacht??? Bist dann wie ein KALENDER für uns 😄

    Gefällt 3 Personen

  3. kinder unlimited schreibt:

    vielleicht über dark stars ?

    Gefällt 2 Personen

  4. willymahl schreibt:

    Ich interessiere mich für die Herleitung der Formel E = m c^2

    Gefällt 3 Personen

  5. kinder unlimited schreibt:

    was ist ein Quantum network?

    Gefällt 2 Personen

  6. kinder unlimited schreibt:

    was ist Hawking Radiation ?

    Gefällt 2 Personen

  7. kinder unlimited schreibt:

    was passiert genau, wenn man in ein schwarzes Loch fällt ?

    Gefällt 2 Personen

  8. Anny Page schreibt:

    Hahaha Ann…ich schmeiß mich weg hahaha

    Gefällt 2 Personen

  9. wordBUZZz schreibt:

    Quantenwelt, Hypernova, Binärpulsare, Verschmelzung von schwarzen Löchern da gibt’s viel 😉

    Gefällt 2 Personen

  10. astronomisch schreibt:

    Ich wollte mal drüber schreiben, aber vielleicht nimmst Du mir die Arbeit ab:
    Der Blick in die Vergangenheit – für einige verwirrend. Warum sehe ich etwas, das Milliarden Jahre her ist? Bin ich dann ich der Zukunft? etc. Es gibt dazu z.B. eine „Forumsdebatte“. Aber ggf. kann man diese Ergenntnisse ja mal verständlich zusammenfassen:
    http://www.astronews.com/forum/showthread.php?3084-Blick-in-die-Vergangenheit

    Gruß
    Thomas / astronomisch!

    Gefällt 2 Personen

    • stellariumblog schreibt:

      Hallo Thomas,

      ja das ist in der Tat ein interessantes Thema. Ich habe ähnliches in verschiedensten Beiträgen am Rande erwähnt, aber es ist definitiv einen eigenen Beitrag wert. Allerdings habe ich jetzt hier so viele Fragen und Anreize bekommen, dass es eine ganze Weile dauern wird, das alles abzuarbeiten 🙂 Ich brauche einen Co-Autor 🙂

      Gefällt mir

  11. Flowermaid schreibt:

    Ich bin „Lost in Translation“… und versuche zu Folgen, noch lächelnd 😉

    Gefällt 1 Person

  12. Das Smamap schreibt:

    Weiß jetzt nicht, ob das hier fehl am Platz ist…..sprich, wo geht Astronomie los.
    Mich würde z.B. AUCH interessieren, welche astronomischen Voraussetzungen es geben musste, damit Leben auf der Erde entstehen konnte. Klar … ist nicht so abstrakt und so weit weg, wie schwarze Löcher oder dunkle Materie

    Gefällt 1 Person

  13. Hallo Christian,

    der Beitrag http://www.deutschlandfunk.de/malin-1-im-haar-der-berenike-die-groesste-galaxie.732.de.html?dram%3Aarticle_id=335209 hat meine Aufmerksamkeit besonders an einer Stelle geweckt. „… Nur der Kern ist gut zu sehen, wohingegen die Spiralarme zu zerfallen scheinen. …“
    Zerfallen? Das widerspricht doch den bisherigen Annahmen, dass analog einem Sonnensystem die Objekte gravitativ an ihrem Zetrum gebunden sind. Oder?

    Gefällt 1 Person

    • stellariumblog schreibt:

      Ich denke dass hier lediglich der optische Effekt auf der Abbildung gemeint ist. Immerhin ist das eine Aufnahme einer Galaxie, die 1 Milliarde (!!!) Lichtjahre entfernt ist. Und auf dem Bild sehen die Spiralarme wirklich „zerfallen“ aus. Und du hast recht. Wie bei einem Sonnensystem (und allen bekannten Objekten im Universum) sind die umgebenden Objekte an das gravitative Zentrum gebunden und bewegen sich drumherum.

      Wie gesagt, ich denke dass ist nur ungünstig formuliert 🙂

      Grüße, Chris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s