Ein Frosch beim Raketenstart, Upsalit und Han Solo auf dem Merkur. Neue Fakten

Ihr wisst, dass ich gerne über neue, interessante und manchmal auch witzige Fakten schreibe. Nun bin ich wieder auf ein paar gestoßen, die ich natürlich nicht vorenthalten möchte:

  1. Die NASA schickte im September das unbemannte Raumschiff Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer ins All. Das 215 Millionen Euro teure Raumschiff ist eigentlich eine wissenschaftlich ziemlich interessante Angelegenheit, die jedoch völlig unterging, weil ein Frosch es schaffte, sich direkt beim Start mit diesem unfassbar gut getimten Sprung einen Platz in der Ewigkeit zu sichern.

 nasa

Bild: NASA

2. Auf dem Merkur hat man Han Solo in Karbonit gefunden. Was hier wirklich so aussieht, wie der in Karbonit gefrorene Han Solo IST NICHT Han Solo in Karbonit. Das Objekt wurde im Jahr 2013 auf der Oberfläche des Merkur gefunden.

han solo merkur

Bild: img-yenisafak

3. Die NASA hat einen Penis auf den Mars gemalt. Auf der Suche nach Leben auf unserem Nachbarplaneten hat die NASA „versehentlich“ einen Penis auf den Mars gemalt. Auch wenn das Kunstwerk absolut unvermeidlich war, ist es doch unglaublich lustig.

mars

Bild: NASA

4. Wissenschaftler erfinden versehentlich ein „unmögliches Material“ namens Upsalit. Forscher an der Universität Uppsala in Schweden haben offenbar versehentlich ein Experiment übers Wochenende laufen lassen – und dann am Montag im Labor festgestellt, dass sie ein jahrhundertealtes Problem gelöst haben. Das Ergebnis ihrer – nun ja, „Arbeit“ trifft es nicht ganz … – ist Upsalit, ein Material, das Wasser erstaunlich gut binden kann. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten reichen von Klimaanlagen bis zur chemischen Industrie.

5. Roboter können den Rubik-Würfel in weniger als einer Sekunde lösen. Roboter-Forscher bewiesen dieses Jahr mit einem Video, dass unsere androiden Herren inzwischen jede sinnvolle Aufgabe auf der Welt besser lösen können als wir und uns nun weiter demütigen, indem sie sich zum Zeitvertreib sinnlosen Spielereien aus den 80ern widmen.

6. Wir können unsere Gehirnströme sehen.

brain waves

Konzentrieren Sie Ihren Blick ein paar Sekunden lang auf das Bild und wenden Sie den Blick dann etwas ab. Das Zentrum des Windrads sollte nun in ihrem peripheren Gesichtsfeld aufblitzen. Das ist nicht nur ein netter Effekt. Die Wissenschaftler Rodika Sokoliuk und Rufin Van Rullen von der Universität Toulouse zeigten uns vielmehr, dass es sich hierbei um ein Abbild unserer Gehirnströme handelt.

7. Die Polarität der Sonne kann sich umkehren (und wird das auch tun). 2013 haben wir erfahren, dass das gesamte Magnetfeld der Sonne sich bald umkehren wird. Wissenschaftler sind der Überzeugung, dass die Quelle allen Lebens auf der Erde bald ihre Polarität umkehren wird. Die Auswirkungen werden im gesamten Sonnensystem zu spüren sein. Aber keine Sorge: Das passiert regelmäßig etwa alle 11 Jahre für ein paar Monate.

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter astronomie, astrophysik, forschung, internet, kultur, physik, stellariumblog, wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ein Frosch beim Raketenstart, Upsalit und Han Solo auf dem Merkur. Neue Fakten

  1. seescho schreibt:

    Rubiks cube in weniger als einer Sekunde lösen? Kann ich auch, mit meiner Axt 🙂

    Das Bild vom Frosch beim Raketenstart ist schlichtweg genial.

    Gefällt 1 Person

  2. wordBUZZz schreibt:

    Ich wusste nicht das Frösche so hoch springen können!? Erstaunlich, dass PETA nich nicht bei dem Fotographen angeklopft hat und die Fotopersöhnlichkeitsrechte für den Frosch einfordert…

    2. Och Menno… Ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass ich ganz froh war als der liebe Hans in Karbonit gefangen war. Ich finde bis heute, dass er ein wenig weniger nervt als Jarjar Bings…

    3. Die Nasa betreibt Aufklärungsunterricht auf dem Mars ;D Da werden sich Aliens aber freuen, stelle mir das gerade vor wie sich ein paar UFOs den Weg durch die astronomisch gezeichnete Autobahn bahnen und dann an der „Ausfahrt“ zum Mars ein riesiges Fruchtbarkeitssybol entdecken… So unverschämt sind hier nich nicht einmal die Tagger.

    Wie war das nich mit Alexander Flemming und dem Penicilin? Schnupfen+ Urlaub. Manchmal hat Vergesslichkeit auch Vorteile. 🙂

    Ich war immer der Typ, der zum Schluss einfach die Aufkleber wieder richtig zueinander geklebt hat. Sehr entspannt…

    Gefällt 1 Person

  3. Anny Page schreibt:

    😆😆😆😆 tolle Fakten…danke….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s