Kurze Gedankengänge – Esoterik und Schicksal

Pyramidenenergie, Kristallkugeln, Tarotkarten, Hellsehen, Kornkreise, Astralwandeln usw. sind Begriffe, bei denen die meisten Wissenschaftler die Nase rümpfen. Zu sehr klingt das alles nach Esoterik. So viele Menschen beschäftigen sich damit, leben sogar danach und schließen jegliches Ereignis, dass ihnen im Leben wiederfährt, auf übersinnliches zurück. Versteht mich nicht falsch, jeder soll das tun, was er gerne möchte bzw. was er für richtig hält. Ich persönlich versuche lieber, hinter vermeintlich übersinnlichem, physikalische Tatsachen zu erkennen. An vielen Punkten im Leben stößt man auf Dinge, die man sich im ersten Moment nicht erklären kann, jedoch ist es bei objektiver Betrachtung im Nachgang meistens ein ganz banaler Grund gewesen. Wenn man möchte, kann man in jedem Ereignis eine höhere Gewalt vermuten. Ein Beispiel: Ich mache einen Waldspaziergang und auf einer Lichtung sehe ich einen schwarzen Raben. Als er mich bemerkt, fliegt er davon. Ich komme wieder nach Hause und kurz bevor ich das Haus betrete, sehe ich in meinem Garten wieder einen schwarzen Raben. Als ich die Küche betrete, stelle ich fest, dass ich vergessen habe den Herd auszuschalten. Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Möglichkeit eins: Ich ärgere mich über meine Dummheit und Vergesslichkeit, stelle den Herd ab und habe es vergessen. Möglichkeit zwei: Bereits im Wald gab mir der schwarze Rabe ein Vorzeichen für ein bevorstehendes Unglück oder Missgeschick. Das Schicksal hatte mir durch den Raben in meinem Garten nochmal Nachdruck verliehen und diese Umstände haben mich dazu bewegt, nicht noch länger spazieren zu gehen sondern mich schleunigst auf den Weg nach Hause zu machen, wo das vermeintliche Unglück (ein Brand oder ähnliches) verhindert wurde, weil ich Vorzeichen erhielt.

Nun glaube ich nicht an Vorzeichen oder Vorherbestimmung, denn nichts, was ich je beobachten konnte, hat mir Hieb und Stichfest bewiesen, dass so etwas möglich wäre. Wenn man die Welt im Großen und Ganzen physikalisch betrachtet, kann so etwas einfach nicht möglich sein. Dennoch gibt es Dinge gibt, die wir nicht erklären können. Das liegt aber meiner Meinung nach daran, dass wir unsere Welt und unser Universum generell noch nicht vollständig verstehen. Manches mag einen physikalischen Grund haben, den wir allerdings noch nicht sehen oder verstehen können. Ist dieser Gedanke etwa bereits esoterisch? Ich hoffe nicht, denn sonst hätte ich mir ja gerade selbst widersprochen 🙂

Gruß, euer Chris

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter astronomie, astrophysik, forschung, philosophie, physik, wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kurze Gedankengänge – Esoterik und Schicksal

  1. kinder unlimited schreibt:

    ich stimme Dir da 100%ig zu ! übrigens sehr interessanter Blog !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s