Der beliebte „Liebster-Blog-Award“: Auch mich hats erwischt…

Sooo, nachdem wordBUZZz mir die Ehre erwies und mich für dieses wundervolle Spielchen nominiert hat, lasse ich es mir natürlich nicht nehmen, mitzumachen und mich pflichtschuldigst an die Regeln zu halten (die ganz unten zu finden sind). Ich finde das Grundprinzip echt toll und gut durchdacht und gebe mein Bestes 😉 Hier also meine Antworten auf die (etwas gewöhnungsbedürftigen) Fragen – und ich hoffe, wordBUZZz sieht es mir nach, dass ich den Einen oder Anderen Rechtschreibfehler in seinen Fragen ausgebessert habe… 🙂

liebster-blog-award

Danke an wordBUZZz

1. Wie würdest du heißen wollen, wenn du nicht so heißt wie du heißt?

Schwierige Frage, denn dazu müsste ich erst mal öffentlich machen, wie ich heiße… doch nachdem wir ja unter uns sind, werfe ich es mal in den Raum, in der Hoffnung, dass es sowieso niemanden interessiert 🙂 Mein Name ist Christian Costa – und der ist Programm. Seit frühester Kindheit (damals lief noch die gute, alte „Frosta“-Werbung mit dem Slogan „Frosta ist für alle da“) durfte ich mich mit diesem Vers in abgewandelter Form „Costa ist für alle da“, durch sämtliche Altersstufen aufziehen lassen. Da der Werbeindustrie die Ideen niemals ausgehen, änderten sich auch die Sprüche regelmäßig, bis es aktuell die tolle „Mobilcom“-Werbung: „Costa, was Costas? Das? Das Costa fast gar nix“ ist, die mir in meinem Job als Verkäufer natürlich die Ein-oder Andere Preisverhandlung unnötig verkompliziert. Doch genug dem geschichtlichen gewidmet. Ich denke, wenn ich einen anderen Namen wählen dürfte, würde ich lediglich meinen Vornamen ändern. Nicht, weil er mir nicht gefällt, doch weil ich ab und an mal Lust auf was neues bekomme – und, mal ehrlich, ich trage ihn nun schon eine ganze Zeit lang mit mir herum… Und wenn, dann darf es gerne was italienisches sein (back to the roots), da ich ja stolzer Viertelitaliener bin. Irgendwas wie Francesco, Angelo oder Vicenzo, doch mein Familienname ist mir aus nostalgischer Sicht ans Herz gewachsen. Außerdem hat dieser Name auch Vorteile: Jedes mal, wenn die „Mobilcom“-Werbung läuft, denken automatisch dutzende Menschen an mich 🙂

2. Was ist das beste Duo in der Geschichte der Menschheit?

Ich denke da ganz spontan an Adam und Eva – auch wenn das in krassem Widerspruch zu dem Thema meines Blogs steht, der ja überwiegend wissenschaftlich geprägt ist. Doch auch wenn die zwei hübschen ein Resultat der Kirche sind, kennt sie doch fast jeder auf der Welt. Und mal ehrlich, wie viele Menschen können schon von sich behaupten, dass sie über Generationen von Milliarden Menschen gekannt werden – da ist im Vergleich dazu jeder YouTube-Star klein mit Hut.

3. Wenn du einem Künstler einen Rat geben könntest, welcher wäre es dann?

Oh, da fallen mir mehrere ein:

  • Justin Bieber: Bitte hör auf, Musik zu machen
  • Johnny Depp: Bitte hör niemals auf, Filme zu machen
  • Guns `n Roses: Vertragt euch bitte wieder mit Slash und macht endlich wieder gute Musik
  • Pablo Picasso: Bitte gib endlich zu, dass du deine Kunstwerke im volltrunkenen Zustand und ohne jeglichen Hintergedanken angefertigt hast, damit wir endlich aufhören können zu rätseln, was all das bedeuten soll.
  • Stephen Hawking (ja, ich weiß. Er ist kein Künstler – trotzdem): Schreib bitte noch viele Bücher, damit die Menschen, wenn sie in 100 Jahren geistig dazu in der Lage sind, genug damit zu tun haben, sie zu entschlüsseln.
  • und nochmal Justin Bieber: wirklich, bitte lass es

4. Welche Romanfigur ist dir am ähnlichsten?

Mowgli aus dem Dschungelbuch. Auch ich komme mir nämlich so vor, als wäre ich im Dschungel zwischen lauter Affen aufgewachsen. Nein, im Ernst: Ich lese sehr viel, wobei es in letzter Zeit aus Ermangelung selbiger eher Hörbücher waren, doch ich kann zu keiner Romanfigur eine Parallele zu mir ziehen. Entweder sind sie zu draufgängerisch oder zu schüchtern, zu intelligent oder zu dumm (wobei das selten vorkommt), doch zu 100% kann ich mich mit keinem davon identifizieren. Wäre nicht nach einer Romanfigur sondern nach einer Person im Film-und Fernsehen gefragt worden, wäre ich Leonard aus „The Big Bang Theory“ 🙂

5. Wer ist dein Kindheitsheld?

Ganz klar Donald Duck (mit dem ich mich damals tatsächlich identifizieren konnte, um auf Frage 4 zurück zu kommen). Ich habe Lustige Taschenbücher früher nicht gelesen oder gesammelt, sondern regelrecht gefressen. Es dauerte eine ganze Weile, bis mein Vater mich dann dazu verleiten konnte, Michael Ende und Herrmann Hesse zu lesen. Erst da stellte ich fest, dass ich doch keinen Entenschnabel habe.

6. Was ist dein lustigstes oder schrägstes Reiseerlebnis gewesen?

Das war weniger eine Reise, als ein Studentenaustausch. Ich war damals auf der Fachschule für Glasveredelung im bayerischen Zwiesel und durfte an einem 3-wöchigen Austauschprogramm mit einer Tschechischen Schule teilnehmen. Als wir an der Schule ankamen, wurden wir von unseren Mitschülern als erstes gefragt: „Hey, do you wanna get high with us?“ Wir glaubten erst noch an einen Scherz, stellten dann aber fest, dass dort mindestens so viele Leute kifften, wie bei uns geraucht haben. Es waren also sehr entspannte 3 Wochen 🙂

7. Wenn dein Leben ein Planet wäre, wie sähe er aus?

Wie der Todesstern, nur ohne Primärwaffe…

8. Wo ist dein Lieblingsplatz in den Öffis?

Öffis? Ich wohne auf dem Land, wir kennen so was hier nicht! Mein Öffi ist mein Auto, und da ist mein Lieblingsplatz vorne links.

9. In welcher Dystopie würdest du gerne leben für einen Tag? Und für immer?

Nun, „für immer“ in einer Dystopie zu leben, wiederspricht sich ja fast selbst. Doch wenn ich nur für einen Tag darin leben könnte, würde ich mir gerne meine eigene Dystopie aussuchen: Eine Welt in ferner Zukunft, die so derartig hochtechnisiert ist, dass von der Erde, so wie wir sie heute kennen, kaum noch etwas übrig ist – mit allen Problemen, die daraus resultieren. Denn das ist meiner Meinung nach das Szenario, dass uns eines Tages erwarten wird und es würde mich wirklich interessieren, wie die Menschen dieser Zeit damit umgehen.

10. Wenn du einen eigenen Staat gründen könntest, was würdest zu im Vergleich zu Deutschland ändern?

Ich würde demjenigen, der mir dieses Privileg verleiht, herzlich „nein, danke“ sagen. Um Einstein zu zitieren: „Gleichungen sind wichtiger für mich, weil die Politik für die Gegenwart ist, aber eine Gleichung etwas für die Ewigkeit.“ und „Für die Politik bin ich zu naiv“. Und ein Staat, egal welcher Größer, wird ohne Politik ebenso wenig auskommen, wie die Physik ohne Gleichungen. Doch das Gründen von Staaten überlasse ich lieber Leuten, die wissen, was sie da tun (oder es zumindest vorgeben).

So mein lieber wordBUZZz, ich hoffe, ich konnte deine Fragen zufriedenstellend beantworten. Nachfolgend kommen meine Nominierungen für den „Liebsten-Blog-Award“. Freut euch drauf 😉

Wort und Stern – Sehr interessante Beiträge, toll geschrieben und vor allem gibt es jeden Tag was Neues

Blütenstaub – Auch hier eine hohe Beitragsdichte, dabei niemals sinnfrei und immer unterhaltsam

Kinder Unlimited – Für mich als stolzer Papa einer zuckersüßen, zweijährigen Tochter, immer wieder interessantes zu lesen. Auch eine sehr schöne Aufmachung des Blogs

Sternenseele – Für die schönsten Gedichte und Verse im Netz

Ronnyabroad – Als „Support-Astronom“ für mich immer wieder lesenswertes dabei. Außerdem sehr schöne Bilder in der Mediathek

Postmondän – Prädikat: kulturell sehr wertvoll. Die 3 Autoren, die hier schreiben, geizen nicht mit konstruktiver Kritik an Musik, Film, Literatur und Kunst im Allgemeinen

Astrozwerge – Dieser Blog ist mir besonders ans Herz gewachsen. Mit seiner liebevollen Aufmachung und der Thematik „Astronomie für die Jüngsten“ ist der „Astrozwerge-Blog“ genau das, was im deutschsprachigen Netz bislang gefehlt hat.

Nachdem ihr nun wisst, dass Ihr nominiert seid, hier meine 11 Fragen an euch:

1. Was bewegt Dich dazu, Dich jeden Tag mit Deinem Blog auseinanderzusetzen?

2. Welchen Zusammenhang siehst Du zwischen Wissenschaft und Religion? (gemeine Frage, ich weiß)

3. Der Strom fällt am Freitag aus und Du weißt, er wird bis einschließlich Sonntag nicht mehr kommen. Wie vertreibst Du Dir die Zeit?

4. Würdest Du die Möglichkeit wahrnehmen, zum Mars zum fliegen, wenn es Dir jemand anbietet?

5. Welche Musikrichtung würdest Du verbieten, wenn Du könntest und warum?

6. Wenn Du in ein anderes Land auswandern müsstest, welches wäre es und warum?

7. Was muss bei Dir immer im Kühlschrank stehen?

8. „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“, „The Big Bang Theory“ oder „Rosamunde Pilcher (absetzen)?“

9. Du siehst, wie sich auf der Straße zwei junge Frauen prügeln. Wie verhältst Du Dich?

10. Welchem Schauspieler würdest Du gerne eine Frage stellen und welche wäre es?

11. Wie findest Du meinen Blog? 😉

Regeln:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat (schon passiert)
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat (schon passiert)
  • Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein (ganz oben im Post)
  • Beantworte die dir gestellten Fragen (schon passiert)
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst (hier drüber)
  • Nominiere 11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben (hier schließe ich mich meinem nominierer wordBUZZz an und mache eine Nominierung nicht von der Anzahl der Follower abhängig – sonst wäre ich nie in den Genuss gekommen, hier mitmachen zu dürfen. Ausserdem sind es nur sieben. Nachdem ich noch nicht allzulange auf wordpress blogge, kann ich über mehr Blogs noch nicht viel sagen) 🙂
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast (auch das ist bereits passiert)

Ich bedanke mich hier nochmal für die Nominierung. Es hat Spaß gemacht und ich finde das Prinzip generell, wie schon erwähnt, super. Viel Spaß an meine Nominierten beim beantworten der Fragen.

Gruß, euer Chris @ Stellariumblog

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter blog, internet, stellariumblog, wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Der beliebte „Liebster-Blog-Award“: Auch mich hats erwischt…

  1. wordBUZZz schreibt:

    Ich finde „Costa“ ist eigentlich ein voll schöner Nachname, da ich eigentlich überhaupt kein Fernsehen mehr schaue hättest du bei mir das Preisverhandlungsproblem nicht gehabt. Warum muss man um Festpreise noch handeln? Ach, ich glaube ich wills gar nicht wissen. Mir kam bei Costa übrigens die „Costa Concordia“ in den Sinn.

    Den Rat für Justin Bieber unterschreibe ich zu 120%! Wo ist die Petition? Gleich gefolgt von Stephen Hawking. Kennst du eigentlich das Buch von Lisa Randall, ich glaube es heißt „Verborgene Universen“, sehr gutes Buch!

    Das mit Adam und Eva finde ich sehr interessant, darauf wäre ich beispielsweise überhaupt nicht gekommen. Ich bin wahrlich aber auch kein Freund von Religion.

    Gun’s and Roses ist mir tatsächlich noch unbekannt, werde ich gleich mal hinein hören… Slayer klingt schon mal ganz gut.

    Ehrlich gesagt, ich mag Erich Kästner sehr viel lieber als Donald Duck. Mit dem weißen Enterich bzw. Erpel konnte ich noch nie etwas anfangen, dafür bin ich absolut Tim und Struppi abhänig gewesen plus Garfield Junkie. Humor ist doch immer etwas für sich.

    Aber dachte Mowgli nicht, dass er kein Mensch sei? Ich mochte den Panther immer am liebsten…. Wobei der genau wie der Tiger wohl die zwei gruseligsten Romantiere waren von denen icv jemals gelesen habe. Aber ich finds toll, dass du nicht nur diese Disneyversion kennst. (Ich hasse sie, das Original ist viel besser!)

    War Leonard der Typ mit der Brille, der in Penny verliebt ist/war? Ne dass war Lennard. Verdammt wer ist Leonard? Egal, ich glaube du hast einen sehr interessanten Charakter.

    Das Rauchen-Phänomen haben wie mal in Frankreich erlebt, ich hatte noch nie eine so Entspannte Busfahrt zurück.

    Aber ist der Todestern nicht etwas trist? Dann beschütz und mal vor sämtlichen Asteroiden. Dann hat der Jupiter mal Pause…

    Kann mir nur „Schöne neue Welt“ vorstellen und ich hasse diese Vorstellung. Oder 1984 hilfe… Aber in die Zukunft zu reisen reizt mich dennoch unheimlich.

    PS: Klar kannst du Rechtschreibfehler korrigieren. Ich will nicht wissen wie viele ich hier gemacht habe… Rechtschreibung wie gern würd ich die eliminieren…

    Gefällt mir

    • stellariumblog schreibt:

      Ok, ich versuche auf diese Wort-Flut mal kategorisch zu antworten 🙂

      Danke für das Kompliment bezüglich meines Namens. Ich bin Automobilverkäufer in einem Autohaus, da gibt es keine Festpreise und alle Kunden denken, sie sind auf einem Jahrmarkt und Dumping-Preise wären vom Hersteller einkalkuliert.

      „Mir kam bei Costa übrigens die “Costa Concordia” in den Sinn.“

      – Stimmt, die hab ich ja ganz vergessen, wobei dieses Thema zum Glück schon wieder so gut wie vom Tisch ist.

      „Kennst du eigentlich das Buch von Lisa Randall, ich glaube es heißt “Verborgene Universen”, sehr gutes Buch!“

      – Nein kannte ich noch nicht. Aber ich werd mich mal schlau drüber machen. Danke für den Tip.

      „Das mit Adam und Eva finde ich sehr interessant, darauf wäre ich beispielsweise überhaupt nicht gekommen. Ich bin wahrlich aber auch kein Freund von Religion.“

      – Bin ich auch nicht, wuchs aber in einem katholischen Haushalt auf und bin daher mit den Highlights der Bibel vertraut 🙂

      „Gun’s and Roses ist mir tatsächlich noch unbekannt, werde ich gleich mal hinein hören… Slayer klingt schon mal ganz gut.“

      – Guns `n Roses ist eine 80er Jahre-Band. Ich bin auch nur deshalb mit ihnen vertraut, weil ich unter anderem, seit ich 10 bin, Gitarre spiele und zeitweise eine Band hatte, die Guns `n Roses gecovert hat. Und Slash ist der ehemalige Gitarrist der Band, der mittlerweile solo unterwegs ist.

      „Ehrlich gesagt, ich mag Erich Kästner sehr viel lieber als Donald Duck. Mit dem weißen Enterich bzw. Erpel konnte ich noch nie etwas anfangen, dafür bin ich absolut Tim und Struppi abhänig gewesen plus Garfield Junkie. Humor ist doch immer etwas für sich.“

      – Ich weiß auch nicht, wie ich so auf Donald Duck abgehen konnte. Erich Kästner habe ich später auch gelesen, ebenso kam dann irgendwann eine Garfield-Comic-Phase, Tim und Struppi hat mir aber nie so zugesagt – dafür Asterix 🙂

      „Aber ich finds toll, dass du nicht nur diese Disneyversion kennst. (Ich hasse sie, das Original ist viel besser!)“

      – Da muss ich dir recht geben. Ich kenne niemanden, der das Original überhaupt kennt.

      „War Leonard der Typ mit der Brille, der in Penny verliebt ist/war? Ne dass war Lennard. Verdammt wer ist Leonard? Egal, ich glaube du hast einen sehr interessanten Charakter“

      – Lennard ist schon richtig und es gibt nur einen. Nur wird er eben nicht „Lennard“ geschrieben, sondern „Leonard“ 🙂 Und vielen Dank für die Einschätzung zu meinem Charakter, dieses Kompliment kann ich nach dem, was ich bislang von dir gelesen habe, nur zurück geben 😉

      „Aber ist der Todestern nicht etwas trist? Dann beschütz und mal vor sämtlichen Asteroiden. Dann hat der Jupiter mal Pause…“

      – Endlich mal jemand, der weiß, was der Jupiter für eine Funktion im Sonnensystem hat.

      „Kann mir nur “Schöne neue Welt” vorstellen und ich hasse diese Vorstellung. Oder 1984 hilfe… Aber in die Zukunft zu reisen reizt mich dennoch unheimlich.“

      – Dito

      Fazit: Ich finde Deine Sicht der Dinge wirklich sehr authentisch und auch ich glaube, wie oben schon geschrieben, dass Du einen sehr interessanten Charakter hast bzw. ein sehr interessanter Mensch bist -> whatever, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis bald.

      Gruß, Chris

      Gefällt 1 Person

  2. kinder unlimited schreibt:

    Lieben Dank Chris für die Nominierung. Wenn Du meinen letzten Post liest, verstehst Du, warum ich jetzt nicht mehr mitmache….ausserdem habe ich dann mehr Zeit, mich durch Deinen ganzen informativen Blog zu lesen, LG Ann

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Es tut mir leid!!! | astrozwerge

  4. astrozwerge schreibt:

    Guten Morgen, ich habe es endlich geschafft auf deine Fragen zu antworten. Ich hoffe, sie treffen, was du wissen wolltest.

    https://astrozwerge.wordpress.com/2015/11/11/liebster-blog-award-hoffentlich-noch-immer/

    Nochmals vielen, vielen Dank für die Nominierung (wieso ist es eigentlich eine Nominierung …?) Ich hoffe, ich werde weiterhin gerne gelesen. Viele Grüße und bitte weiter so – ich hätte den Ball auch gerne zurückgeben können und dich auch wieder nominiert 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s