Was wäre wenn… Ein kleines Gedankenspiel

Das Bestreben, das Universum zu verstehen, hebt das menschliche Leben ein wenig über eine Farce hinaus und verleiht ihm einen Hauch von tragischer Würde.“ (Steven Weinberg, US-Physiker und Nobelpreisträger)

Wenn ich Nachts draußen stehe, den Kopf nach hinten geneigt und den Sternenhimmel beobachte, stelle ich mir des Öfteren die Frage, ob wir nicht vielleicht einfach alle falsch liegen. Unzählige Menschen beobachten jeden Tag und rund um die Uhr die Sterne, untersuchen die kleinsten Bausteine des Universums, erstellen Gleichungen, Hypothesen und Theorien… und doch – was wäre, wenn wir alle falsch liegen? Wenn unser menschlicher Verstand überhaupt nicht dafür ausgelegt ist, alles zu verstehen? Was, wenn wir in einer Dimension oder einer Zeitschleife gefangen wären und niemals die Möglichkeit hätten, über den Tellerrand hinaus zu schauen? All die Mühen und Anstrengungen zahlloser Wissenschaftler unzähliger Generationen hätten vollkommen vergebens versucht, Antworten auf Fragen zu finden, auf die es für uns keine Antworten gibt.

Die Milchstraße zwischen Bäumen. Quelle: wallpapers3d

Dieses Thema ist nicht neu. Das altbekannte „Anthropische Prinzip“ beschäftigt uns schon lange und auch unzählige Romane und Filme haben dieses Thema aufgegriffen, wie zum Beispiel der Film „Matrix“. Das schlimme daran ist, wenn es wirklich so wäre, würden wir niemals etwa davon mitbekommen… Alles was wir wissen, der komplette Gegenstand unserer Forschung, beruht nur auf dem, was wir sehen und messen können und was nach unserem Verständnis von Zeit, Raum, Entfernung, Temperatur und Physik ganz allgemein plausibel klingt und für uns belegbar ist – Willkommen in der Matrix.

Wenn man den Gedanken weiterverfolgt, wird es noch kontroverser: Nehmen wir an, außerhalb des Bereichs, in dem wir stichhaltig nachweisen können, das unsere Theorien zutreffen, herrscht eine gänzlich andere Physik, die komplett anderen Naturgesetzen unterliegt. In der Wasser bei +100°C gefriert, die Gravitation nicht anzieht sondern abstößt oder Materie existiert, die wir nicht einmal wahrnehmen könnten, weil Sie aus uns unbekannten Grundbausteinen zusammengesetzt ist. Andererseits könnte das auch für den Bereich gelten in dem wir leben, nur reicht unser Verstand bzw. unsere Intelligenz nicht aus, um das auch als solches erkennen zu können.

Um zum Schluss zu kommen ziehe ich nun folgendes Fazit aus dieser Theorie: Sie ist schlicht nicht belegbar ist. Darum widme ich mich nun wieder Dingen, die für mich belegbar sind, gehe auf die Terrasse, neige meinen Kopf nach hinten und hoffe, dass mich der Märtyrer Laurentius nicht enttäuscht und mir die nach seinen Tränen benannten Perseiden die eine oder andere Sternschnuppe bescheren.

Einen schönen, sternenreichen Abend. Euer Chris

Über stellariumblog

Stellariumblog ist ein Info-und Newslog. Ich versuche, die oftmals komplizierte und unübersichtliche Fülle an Informationen und Wissen verständlich zu erklären. Mein Ziel ist es, mit diesem Blog so viele Menschen wie möglich von der Astronomie zu begeistern. Natürlich versuche ich, täglich die wichtigsten News aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und vergleichbaren Wissenschaften zu bloggen, ich bin allerdings Berufstätig und habe leider nicht jeden Tag ein bis zwei Stunden Zeit – seid also bitte etwas nachsichtig falls ich nicht immer alles als erster poste ;) Ich freue mich immer über positive Bewertungen, aber auch über konstruktive Kritik sowie Vorschläge und/oder Hinweise auf mögliche Fehler (ich bin auch nur ein Mensch). Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß in meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter astronomie, astrophysik, physik, wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Was wäre wenn… Ein kleines Gedankenspiel

  1. Anny Page schreibt:

    Hab gerade von meinem Schatz erfahren wie groß bzw. klein Sternschnuppen eigentlich sind…..ich bin geschockt….hast du davon hier auch was stehen????lg

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s